Kunstlexikon:  A B C D E F G  H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Gesso
Gesso ist eine Kreidegrundierung speziell für Holz, Leinwand oder andere Malgründe.
Der Untergrund wird dadurch etwas stabiler, die Farbe haftet besser, es lassen sich auch kleine Unebenheiten damit ausgleichen und außerdem verhindert man, dass der Bilduntergrund die Farbe sofort einsaugt.

Glaze
Ein Glaze ist ein sehr dünner, transparenter Farbauftrag, unter dem die darunterliegenden Farbschichten durchscheinen. Wird in der Lasurmalerei verwendet.

Grammatur
Die Grammatur bezeichnet das Flächengewicht von Papier. Wenn man also z.B. von einem 80g Papier spricht, wiegt ein Bogen dieses Papiers mit einer Fläche von 1m² 80 Gramm. Das Papiergewicht als Flächengewicht macht das Gewicht von Papierbögen mit unterschiedlichen Größen vergleichbar.

Grisaille
Der Begriff Grisaille stammt vom französischen Wort gris ab. Mit Grisaille werden heutzutage Bilder in Grautönen bezeichnet (vorwiegend Untermalungen, in denen die Strukturen und Tonwerte des späteren Bildes festgelegt werden).

Grisailles gibt es aber tatsächlich seit der klassischen Antike. Damals schuf man Bilder in Grauwerten, um damit Skulpturen oder Reliefs in Stein zu imitieren (siehe die in Trompe-l’oeil gemalten Reliefs der Tugenden und Laster von Giotto di Bondone in Padua).

Die flämischen Meister haben diese Technik aufgegriffen, perfektioniert und verbreitet. Bis heute wird die Technik der Grisaille-Untermalung von niederländischen und belgischen realistischen Künstlern verwendet, während diese Technik in Deutschland beinahe unbekannt ist.

Kunstlexikon:  A B C D E F G  H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Translate »