Kunstlexikon:  A B C D E F G H  I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Hyperrealismus ist die junge Kunstform, Illusionen zu schaffen, indem sie die Realität bereichert. Künstler dieses Genres bringen ihre Arbeiten über die rein fotografische Qualität hinaus, indem sie visuelle, soziale und kulturelle Details des Alltags in den Mittelpunkt stellen. Sie spielen mit Farbintensität, Beleuchtung, Kontrast und Schärfe, um eine lebendigere Darstellung dessen zu erhalten, was wir mit bloßem Auge sehen können. Dies unterscheidet den Hyperrealismus von seinem naturalistischeren Vorgänger, dem Fotorealismus.

Hyperrealistische Künstler wählen typischerweise Zeichnung, Malerei und Skulptur, um eine zusätzliche Dimension der Realität zum Leben zu erwecken. Dank des vermehrten Einsatzes von Technologie in der bildenden Kunst können sie auch digitale Illustrationstechniken oder die Änderung von Bildern, die auf Leinwände oder Formen übertragen wurden, in ihrer Arbeit verwenden.

Insgesamt bietet der Hyperrealismus ein äußerst effektives Mittel, um zu untersuchen, wie wir als Menschen mit uns selbst, untereinander und mit gewöhnlichen Gegenständen aus unserem täglichen Leben umgehen. 

Zeichnung von Brita Seifert

Kunstlexikon:  A B C D E F G H  I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Translate »