Wie liest man eine Farbkarte?

Auf den Websites der Farbenhersteller oder auch im besser sortierten Künstlerbedarf stößt man immer wieder auf sie: die Farbkarte. 

Welche Informationen kann man dieser Karte eigentlich entnehmen?

Richtig, man kann die Farben nach ihrem Aussehen beurteilen. Aber es gibt darauf noch viel mehr zu entdecken.

Unter den Farbfeldern stehen noch kryptische Symbole und merkwürdige Buchstaben. Diese Symbole und Buchstaben findet man übrigens auch auf jeder Farbtube. Aber was bedeuten sie nun?

Die Kreuzchen zum Beispiel. Die geben Auskunft über die Lichtechtheit. 3 Kreuzchen bedeuten höchste Lichtechtheit. 2 sind dann so naja… 
1 Kreuzchen – sollte man nur kaufen, wenn man auf Vergilbtes steht.

Danach kommt die Farbnummer, gefolgt durch ein Viereck. Das Viereck gibt an, ob die Farbe deckend, halbtransparent oder transparent ist. Schwarzes Kästchen deckend, halbes Kästchen schwarz und die andere Hälfte weiß ist halbdeckend, ein weißes Kästchen bedeutet halbtransparent, und ein weißes Viereck mit einem diagonalen Streifen bedeutet transparent.

Nach diesem Kästchen kommt eine Nummer. Die sagt etwas über die Preiskategorie der Farbe aus (1 wäre die günstigste Kategorie – je höher die Nummer, desto teurer im Preis.)

Auf der Farbkarte von Rembrandt steht danach auch, in welchen Verpackungsgrößen die Farbe erhältlich ist. Das steht nicht bei allen Herstellern.

Als letztes ist vermerkt, aus welchen Pigmenten die Farbe hergestellt wurde. Sehr interessant!!!

Die Pigmente tragen eine englische Bezeichnung, also PW steht Pigment White (Weiss), PG für Green (Grün), PY für Yellow (Gelb) usw. Die Nummer gibt die spezifische Farbe aus der Farbgruppe an. PW6 ist z.B. Titanweiß.

Wenn Du Dir nun anschaust, woraus zum Beispiel Neapelgelb gefertigt wurde, dann wirst Du schnell feststellen: Das kann ich selber! Gelber Ocker mit Titanweiß. Schaue Dir auch mal Kobaltblau oder Königsblau an! Die gleiche Geschichte! So kann man – wenn man sich ein bisschen mit der Farbkarte beschäftigt – einige Euros beim Einkauf sparen.

Lesenswertes zum Thema bei Amazon:

Vielleicht auch interessant:

rot

Psychologie der Farben: 
Die Farbe Rot

strukturpaste

Strukturpaste selbst herstellen

elefant

Elefanten zeichnen mit PAN-Pastel und Buntstiften

malmittel

Malmittel - was ist das?

Translate »