Zeichen-Tipps

Hier ist eine kleine Liste von Zeichen-Tipps, wahllos zusammengestellt.

Manches davon habe ich selbst gelernt und herausgefunden, anderes wiederum von befreundeten Künstlern, ehemaligen Lehrern etc . übernommen.

Natürlich sind diese Tipps kein “MUSS”, schließlich sollte jeder Künstler seinen eigenen “Way of doing things” haben, aber ich hoffe trotzdem, dass Du hier die Antwort auf einige Deiner Fragen findest. Und wenn nicht, dann schreibe mir einfach.

Achte stets auf die Tonwerte und vergleiche diese miteinander.

Prominente Highlights kann man auch erreichen, indem man die umgebende Fläche dunkler macht.

Berühre Deine Zeichenfläche niemals mit den Fingern. Die Haut ist immer etwas fettig, und die Fingerabdrücke lassen sich auf der Zeichnung gar nicht oder nur sehr schlecht wegretuschieren.

Nicht alle Highlights sind weiß.

Zeichne Haare nicht mit Linien, sondern in Grauwerten.

Achte immer auf weiche Übergänge beim Schattieren. Es ist beinahe unmöglich, eine sehr dunkle in eine sehr helle Fläche übergehen zu lassen. Das Zauberwort ist hier: Verwende Zwischenstufen. Es gibt jede Menge Grautöne dazwischen.

Das Weiß der Augen ist niemals Weiß, sondern immer ein helles Grau mit weißen Highlights.

Auch Zähne sind niemals weiß. Verwende ebenfalls ein helles Grau mit weißen Highlights.

Es sollten wenig harte Linien in einem Porträt vorhanden sein. Porträts macht man mit Tonwerten, nicht mit Linien.

Achte darauf, dass Deine Highlights nicht verschmieren. Das Weiß des Papiers ist das beste und auch das professionellste Highlight.

Wenn Du Rechtshänder bist, dann arbeite von oben links nach unten rechts, sonst verschmierst Du Deine Zeichnung. Vice versa für Linkshänder.

Wenn Du eine besondere Tiefe in Deinen Zeichnungen erreichen willst, dann arbeite mit einem Fokus. Das Hauptobjekt scharf und im Vordergrund, die Umgebung oder der Hintergrund verschwommen ohne scharfe Konturen.

Zum Blenden kannst Du auch Zellstofftaschentücher verwenden. Mache aus dem Taschentuch einfach ein Röllchen.

Verwende Fixativ für Deine fertigen Zeichnungen. So werden sie geschützt vor ungewünschtem Verschmieren, außerdem vermindert  Fixativ die Reflektion von Graphit.

Dunkel ist nicht immer schwarz, und Licht ist nicht immer weiß.

Gehe vorsichtig um mit harten Bleistiften (5H etc.). Wenn Du zu fest aufdrückst, ruinierst Du das Papier.

Zeichenmaterial bei Amazon:

Zeichenblock

Grafik-Set

Skizzenbuch

Basisausstattung Bleistifte

Vielleicht auch interessant:

Warme Farben - kalte Farben

Warme Farben - kalte Farben

Ein Glas zeichnen

Ein Glas zeichnen

Einen Sperling in Ölfarbe malen

Ein Sperling in Ölfarbe

Einen Apfel zeichnen

Einen Apfel zeichnen

Translate »